Rasse Tonkanese

Geschichte und Herkunft

Zeichnungen aus dem 14. Jahrhundert aus Ayuttaya (v. 1351 b. 1767 Hauptstadt Siam, des heutigen Thailands) stellen eine Katze dar, die große Ähnlichkeit zu der heutigen Rasse Tonkanese (engl. Tonkinese) aufweist, die sogenannte Kupferkatze (“maeo thong daeng”).

 

Um 1880 wurde eine bestimmte Katzenart “Chocolate Siam” genannt. Auch hier könnte eine Verbindung zur heutigen Rasse bestehen.

 

Die nächste Spur stammt aus dem Jahr 1930, als ein Amerikaner damals eine kleine braune Katze aus Asien mit in die Vereinigten Staaten von Amerika brachte. Der Name der Katze war Wong Mau. Sie ist die Ahnenmutter der Rasse Burma.

Mit ihr züchtete man, wenn auch nicht beabsichtigt, durch Rückkreuzung die ersten Tonkanesen.

 

Erst 1950 wurde in Kanada gezielt ein Zuchtprogramm erstellt.

Ehemals wurden die Tonkanesen auch “Golden Siam” genannt.

 

Heutzutage erhält man durch die Kreuzung von Burma- und Siamkatzen Tonkanesen der 1. Generation. Diese Erst-Verpaarung sollte man nur mit viel Bedacht und genauester Linienkenntnis vornehmen. In jedem Fall ist danach nur noch die Verpaarung unter Tonkanesen erlaubt.

 

Der Name Tonkanese könnte von dem thailändischen Wort “Thong” (= Gold) stammen oder aber auch von dem “Golf von Tonkin”, der zwischen Burma und Thailand liegt.

 

 

Auch wenn man nun nicht genau sagen kann, welche These stimmt und woher der Tonkanese eigentlich ursprünglich stammt, so kann man doch eines mit Gewissheit sagen:

 

 

 

 

Der Tonkanese ist eine wunderschöne Rassekatze,

die Intelligenz, Eleganz und Charakter vereint.

Charakter

Tonkanesen werden oft als anhänglich beschrieben, ich vergleiche sie gern mit Hunden: sie sind immer und überall mit dabei - sie nehmen am Familienleben teil.

 

Sie sind lebhaft, neugierig, pfiffig, verspielt, liebevoll, aufmerksam und extrem menschenbezogen und so schmusebedürftig.

 

Es sind sehr gesellige Tiere und fühlen sich in Katzengesellschaft am Wohlsten.

Rassestandard

Der amerikanische Typ der Tonkanesen ist schwerer und rundlicher (siehe meinen „Amun-RA“).

 

In Mitteleuropa wird überwiegend der britische (europäische) Typ nach dem Zuchtstandard der britischen GCCF gezüchtet.

 

Rassestandard Tonkanese (TON)
(in Anlehnung an den GCCF Standard)

Gesamteindruck: Tonkanesen sind mittelgrosse Katzen von orientalischem Typ. Der Körper ist kräftig und muskulös, wobei Kopf, Körper, Beine, Pfoten und Schwanz in Proportion zueinander passen sollen und die Katze eine harmonische Erscheinung erweckt. Die Fellzeichnung ist einzigartig. Ohren, Maske, Beine und Schwanz gehen von einem dunkleren Farbton in einen helleren Ton derselben Farbe über. Neben dieser für die Tonkanese charakteristischen Mink-Variante gibt es die Tonkanese auch in den Farbschlägen Sepia und Point.

Die Katze sollte ein ausgeglichenes Temperament haben und ist im Verhältnis zu ihrer Grösse eher schwer. Tonkanesen sind Spätentwickler, die mit etwa zwei Jahren ihre Bestform erreichen.

 

Kopf: Die Oberseite sollte sanft gerundet sein, mit einer guten Weite zwischen den Ohren. Der Kopf hat die Form eines gemässigten und gut proportionierten Keils mit einer Schnauze die weder spitz noch kantig sein sollte und einer betonten, aber nicht übertriebenen Schnurrbartkissen-Einbuchtung (whisker pinch). Im Profil gesehen sollte die Nase einen leichten Stopp aufweisen und zu einem ebenmässigen Gebiss und einem geraden Kinn mittlerer Stärke hinunterführen.

 

Ohren: Mittelgross, leicht höher als breit, nach vorne gerichtet, breit an der Basis und mit ovalen Spitzen. Ohrenansatz sollte gleichmässig zwischen der Seite und Oberteil des Kopfes platziert sein, so dass die Ohren die keilförmige Linie des Kopfes verlängern.

 

Augen: Gross und ausdrucksvoll, eher mandelförmig als rund und weit auseinandergesetzt. Die obere Augenlinie fällt zur Nase hin schräg ab; die untere Augenlinie ist gerundet.

 

Körper: Mittellang bis lang gestreckt, gut proportioniert, kräftig und muskulös. Die Brust ist leicht gerundet, die Flanken waagerecht und der Rücken hebt sich sanft von der Schulter zum Rumpfende hin.

 

Beine und Pfoten: Die Beine sind schlank und muskulös, die Hintergliedmassen eine Spur länger als die vorderen. Die Pfoten sind zierlich und oval geformt.

 

Schwanz: Mittellanger, sich verjüngender Schwanz, weder dick noch peitschenförmig.

 

Fell: Eng anliegend und kurz. Fein, weich und seidig mit einem glänzenden Schimmer.

 

Augenfarbe: Mink: Alle Farbtöne zwischen bläulich-grün und grünlich-blau sind erlaubt. Die Intensität der Augenfarbe der Tonkanesen kann variieren, abhängig vom Lichteinfall und der Stimmung der Katze. Unvollständig entwickelte Augenfarbe kann bei Babies und Jungtieren vorkommen.


Farbe: Mink : Die Fellzeichnung der Tonkanesen ist einzigartig. Der dunklere Ton von Ohren, Maske, Beinen, Pfoten und Schwanz verschmilzt dabei ganz allmählich mit der helleren Körperfarbe und unterscheidet sich dadurch deutlich von der Sepia oder Point-Fellzeichnung. Es ist wichtig, dass die Konturen zwischen Points und Körperfarbe fliessend verlaufen. Beine und Pfoten können heller sein als die anderen Points, sollten jedoch im Farbton übereinstimmen. Die Farbe sollte gegen die Körperunterseite hin heller werden. Der Körper von erwachsenen non-Agouti Tieren darf keine Tabby-Zeichnung aufweisen; am Ansatz sind die Haare heller. Die Fellzeichnung bei Jungtieren entwickelt sich oft erst mit der Zeit und kann noch eine leichte Tabbyzeichnung aufweisen, was nicht als Fehler gewertet werden sollte.

 

Augenfarbe: Sepia: Alle Farbtöne zwischen grün-gelb und gelb sind erlaubt.


Farbe: Sepia: Der Körper sollte eine leicht hellere Schattierung der Farbe der Points haben und keinerlei Tabbyzeichnung aufweisen. Bei Chocolate-Sepia und Lilac-Sepia ist der Kontrast zwischen Points und Körperfarbe ausgeprägter als bei Brown-Sepia und Blue-Sepia. Beine und Pfoten können in der Nuance etwas heller sein als die übrigen Points, aber Points und Körperfarbe sollten im Ton übereinstimmen. Bei allen Sepia-Farben darf die Farbe der Ballen heller sein als der Nasenspiegel und einen rosigen Unterton haben.

Anmerkung: Erwachsene Katzen in den Farben Red, Cream und Apricot können an den Points Geisterstreifen aufweisen; dieses sollte aber bei einer ansonsten guten Katze nicht mit Punkteabzug bestraft werden.
Tabbies: Das Tabbymuster hebt sich zart, doch deutlich vom blassen Fellgrund ab.

 

Augenfarbe: Point: Ein reines klares Blau ist erwünscht. Alle Farbtöne von hellblau bis intensiv ultramarin sind erlaubt.


Farbe: Point: Die Körperfarbe sollte so hell wie möglich sein. Eine leichte Schattierung der Flanken sowie eine dunklere Rückenfarbe ist bei älteren Tieren gestattet. Die Körperfarbe und die Points müssen in einem guten Kontrast zueinander stehen. Die Points sollten gleichmäßig gefärbt sein. Die Maske ist bei älteren Tieren mit den Ohren verbunden.

 

Punkteskala

Typ und Form

55

Fell und Farbe

45

Kopf

20

Augenfarbe

15

Ohren

5

Fellfarbe und Zeichnung

20

Augenform

5

Fellstruktur

10

Körper

15

 

 

Beine und Pfoten

5

 

 

Schwanz

5

 

 

Total

 

 

100

Einbehaltung von Titeln bei:

1. Miniaturisierung (Kleinwüchsigkeit)
2. Jegliche weisse Flecken

Einbehaltung von Preisen und Titeln im Champion-Status:

1. Tabby-Zeichnung oder Geisterstreifen bei erwachsenen non-Agouti Katzen
2. Unkorrekte Augenfarbe
3. Runde Augen
4. Langer schmaler Keil oder kurzer Keil
5. Gerades Profil oder betonter Stopp

 

Brown (Natural) Mink: TOS n 32
Warme braune Körperfarbe, die in dunklere Points übergeht. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind braun.

Blue Mink: TOS a 32
Blau-graue Körperfarbe, möglicherweise mit einem warmen Unterton, die in dunklere schiefergraue Points übergeht. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind blau-grau.

Chocolate (Champagne) Mink: TOS b 32
Jede Schattierung von warmen Chocolate, welche in dunklere Chocolate Points übergeht. Hellere Schattierungen von Chocolate brauchen oft länger, um sich voll zu entwickeln. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind chocolate.

Lilac (Platinum) Mink: TOS c 32
Warme Lilac Körperfarbe, die in dunklere Lilac Points übergeht. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind grau mit rosa Unterton.

Red Mink: TOS d 32
Helle rötliche Körperfarbe, die in dunklere rote Points übergeht. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohren sollte nicht als Fehler gewertet werden.

Cream Mink: TOS e 32
Der Körper ist von einem blassen, kalten Creme, welches in dunklere cremefarbene Points übergeht. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohren sollte nicht als Fehler gewertet werden.

Caramel Mink: TOS *m 32; TOS am 32 (blue-based Caramel), TOS cm 32 (lilac-based Caramel), TOS pm 32 (fawn-based Caramel)
Der Körper kann jede Nuance von kühlen bläulichen Fawn aufweisen mit dunkleren, bläulichen fawn Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind bläulich Fawn. Das Caramel kann von unterschiedlicher Intensität sein, je nachdem ob es auf Blue oder Lilac basiert.

Apricot Mink: TOS em 32
Warmes Creme welches in dunklere, warme Creme Points übergeht mit einem fawn Unterton mit einem metallischen Schimmer, welcher mit zunehmenden Alter ausgeprägter wird. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohren sollte nicht als Fehler gewertet werden.

Cinnamon (Honey) Mink: TOS o 32
Warme, gold-creme Körperfarbe, möglichst mit aprikosenfarbenem Schimmer. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind caramelrosa. Die Points sind hell- bis mittel-rotbraun gefärbt.

Fawn Mink: TOS p 32
Die Körperfärbung ist ein warmes Beige. Der Nasenspiegel und die Fußballen sind von einem hellen bräunlichen Rosa. Die Points sind in einem warmen beige-fawn (fawn=rehfarben) gefärbt. Die Begutachtung sollte unbedingt bei Tageslicht erfolgen!

TORTIE
Die Grundfarbe sollte Brown, Blue, Chocolate, Lilac, Caramel, Cinnamon oder Fawn sein, gebrochen durch verschiedene Schattierungen von Red, Cream und Apricot, jedoch frei von Tabby-Zeichnungen. Grössere Flächen von Red, Cream oder Apricot können eine leichte Tabby-Zeichnung aufweisen. Die Farbverteilung an den Points spielt keine Rolle. Die Grundfarbe der Points sollte dunkler sein als die Grundfarbe des Körpers, wobei die Beine und Pfoten blasser sein können als die übrigen Points. Die Farbe der Points und des Körpers sollten im Ton übereinstimmen, wobei der Übergang unregelmässig sein kann.

Brown Tortie Mink: TOS f 32
Warmes Braun, gebrochen durch verschiedene Rottöne. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind braun und/oder rosa.

Blue Tortie Mink: TOS g 32
Blau-grau, gebrochen durch verschiedene Cremetöne. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind blau und/oder rosa.

Chocolate Tortie Mink: TOS h 32
Jede Schattierung von warmen Chocolate, gebrochen durch verschiedene Rottöne. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind chocolate und/oder rosa.

Lilac Tortie Mink: TOS j 32
Warmes Lilac, gebrochen durch verschiedene Cremetöne. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind lilac und/oder rosa.

Caramel Tortie Mink: TOS *m 32 (TOS gm 32, TOS jm 32 oder TOS rm 32)
Jede Schattierung eines kühlen bläulichen Fawn, gebrochen durch verschiedene Apricottöne. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind bläuliches fawn und/oder rosa. Das Caramel kann von unterschiedlicher Intensität sein, je nachdem ob es auf Blue oder Lilac basiert.

Cinnamon Tortie Mink: TOS q 32
Jede Schattierung eines warmen Zimtbraun, gebrochen durch verschiedene Rottöne. Die Farben an den Points sind dunkler. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind Caramelrosa und/oder rosa.

Fawn Tortie Mink: TOS r 32
Jede Schattierung eines warmen, hellen Rehbraun, gebrochen durch verschiedene Cremetöne. Nasenspiegel, Augenumrandungen und Ballen sind bräunlich rosa und/oder rosa.

TABBY
Die Tabbyzeichnung entsteht durch die Musterung der Vollfarbe auf dem Untergrund der Agouti Haare. Beim Muster kann es sich um Ticked, Mackerel, Spotted oder Classic handeln. Die Zeichnung an den Points sollte einen guten Kontrast zur Grundfarbe haben, jedoch kann der Kontrast in den verdünnten Farben (Blue, Lilac, Caramel, Fawn, Cream und Apricot) schwächer ausfallen und die Beine können blasser sein als die übrigen Points. Die Farbe der Zeichnung an den Points und des Körpers sollten vom gleichen Ton sein. Tabbies mit verdünnten Farben haben einen helleren Ton als die entsprechende Vollfarbe. Die Entwicklung der Zeichnung kann bei Red, Cream und Apricot länger dauern.
Die Points verschmelzen nicht mit der Körperfarbe, wie dieses bei non-Agouti Tieren der Fall ist, jedoch sollte die Zeichnung an den Points dunkler sein als die Zeichnung am Körper.

Kopfzeichnung: Auf der Stirn sollte ein klar definiertes ‘M’ zu erkennen sein und eine ‘Brillenzeichnung’ um die Augen, mit einem Streifen, welcher am äusseren Augenwinkel beginnt sowie gepunktete Schnurrbartkissen. Die Ohren sind vollfarbig, lassen jedoch einen deutlichen Wildfleck erkennen, welcher bei den verdünnten Farben weniger auffällig ist und bei Tortie Tabbies gesprenkelt erscheint. Der Nasenspiegel kann entweder rosa sein mit einer Umrandung in der selben Farbe wie die Ballen oder einen volleren Farbton aufweisen.

Beinzeichnung: Klar definierte durchbrochene Streifen, deutliche Sohlenschatten. Die Beinzeichnung kann heller sein als die der übrigen Points.

Schwanzzeichnung: Klar definierte durchbrochene Ringe.

Körperzeichnung: Die Zeichnung hängt von der Natur des Tabby-Musters ab, erscheint aber als eine hellere Schattierung der Zeichnung der Points und hebt sich gegen die Agouti Grundfarbe ab. Die Zeichnung an den Flanken gegen die Körperunterseite hat eine hellere Schattierung und kann Tupfen aufweisen. Der Tonkanesenausdruck entsteht durch einen breiten Aalstrich, der vom Kopf über den Rücken bis zum Schwanzansatz verläuft und mit zunehmendem Alter ausgeprägter erscheint. Um den Hals/die Brust herum sollten ein oder mehrere ununterbrochene oder durchbrochene Ringe zu sehen sein.

Brown Tabby Mink: TOS n 21 32
Warme braune Körperzeichnung auf einem beigen Agouti Untergrund, mit einer dunkler getönten Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind braun oder bräunliches Rosa.

Blue Tabby Mink: TOS a 21 32
Blau-graue Körperzeichnung, welche warme Untertöne aufweisen kann, auf einem hell-beigen Agouti Untergrund, mit einer dunkler getönten Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind blau/grau oder ein rosa überhauchtes Grau.

Chocolate Tabby Mink: TOS b 21 32
Die Körperzeichnung kann jede Schattierung von warmem Chocolate aufweisen auf einem warmen beigen Agouti Untergrund, mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind Chocolate oder ein rosarotes Chocolate.

Lilac Tabby Mink: TOS c 21 32
Warme Lilac Körperzeichnung auf einem warmen magnolienfarbigen Agouti Untergrund mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind von einem hellen rosa überhauchten Grau.

Red Tabby Mink: TOS d 21 32
Hellrote Körperzeichung auf einem kühlen elfenbeinfarbenen Agouti Untergrund, mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohren sollten nicht als Fehler gewertet werden.

Cream Tabby Mink: TOS e 21 32
Satte cremefarbene Körperzeichnung auf einem kühlen cremefarbenen Agouti Untergrund, mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohren sollten nicht als Fehler gewertet werden.

Caramel Tabby Mink: TOS am 21 32, TOS cm 21 32 oder TOS pm 21 32
Körperzeichnung in jeder Schattierungen von kühlem bläulichem Fawn auf einem beigen Agouti Untergrund, mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Das Fell sollte einen metallischen Schimmer aufweisen, welcher mit zunehmendem Alter ausgeprägter wird. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind Blue/Fawn oder rosa überhauchtes Fawn. Das Caramel kann von unterschiedlicher Intensität sein, je nachdem ob es auf Blue oder Lilac basiert.

Apricot Tabby Mink: TOS em 21 32
Warme cremefarbene Körperzeichnung auf einem fahlen cremefarbenen Agouti Untergrund, mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Das Fell sollte einen metallischen Schimmer aufweisen, welcher mit zunehmendem Alter ausgeprägter wird. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa. Anmerkung: das Auftreten von Pigmentflecken auf Nasenspiegel, Augenumrandung, Lefzen, Ballen und Ohre
Warme zimtbraune Körperfärbung auf einem elfenbeinfarbigen Agouti Untergrund mit dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points.Nasenspiegel, Ballen und Augenumrandung sind caramel-rosa.

Fawn Tabby Mink: TOS p 21 32
Warme, beige-hellbraune Körperfärbung auf hellelfenbeinfarbigem Agouti Untergrund mit leicht dunkler getönter Tabby-Zeichnung an den Points. Ballen, Augenumrandung und Nasenspiegel sind von einem hellen, bräunlichem Rosa.

Brown Tortie Tabby Mink: TOS f 21 32
Dunkelbraune Tabby-Zeichnung gebrochen und überlagert durch verschiedene Schattierungen von Rot. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Beide Elemente, Tortie und Tabby, müssen vorhanden sein, aber die Verteilung der Farbe spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind braun und/oder rosa.

Blue Tortie Tabby Mink: TOS g 21 32
Blau-graue Tabby-Zeichnung, gebrochen und überlagert durch verschiedene Schattierungen von Creme. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Beide Elemente, Tortie und Tabby, müssen vorhanden sein, aber die Verteilung der Farbe spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind blau und/oder rosa.

Chocolate Tortie Tabby Mink: TOS h 21 32
Tabby-Zeichnung in jeder Schattierung eines warmen Chocolate, gebrochen und überlagert durch verschiedene Schattierungen von Rot. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Beide Elemente, Tortie und Tabby, müssen vorhanden sein, aber die Verteilung der Farbe spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind chocolate und/oder rosa.

Lilac Tortie Tabby Mink: TOS j 21 32
Warme Lilac Tabby-Zeichnung gebrochen und überlagert durch verschiedene Schattierungen von Creme. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Beide Elemente, Tortie und Tabby, müssen vorhanden sein, aber die Verteilung der Farbe spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind lilac und/oder rosa.

Caramel Tortie Tabby Mink: TOS gm 21 32, TOS jm 21 32 oder TOS rm 21 32
Tabby-Zeichnung in jeder Schattierung eines bläulichen Fawn, gebrochen und überlagert durch verschiedene Schattierungen von Apricot. Die Farben sind eine Spur dunkler an den Points. Beide Elemente, Tortie und Tabby, müssen vorhanden sein, aber die Verteilung der Farbe spielt keine Rolle. Das Fell sollte einen metallischen Schimmer aufweisen, welcher mit zunehmendem Alter ausgeprägter wird. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind blau/fawn und/oder rosa überhauchtes Fawn. Das Caramel kann von unterschiedlicher Intensität sein, je nachdem ob es auf Blue oder Lilac basiert.

Cinnamon Tortie Tabby Mink: TOS q 21 32
Eine warme, zimtfarbene Tabby-Zeichnung gebrochen und überlagert von verschiedenen Rotschattierungen. Die Points sind etwas dunkler gefärbt. Beide Elemente, Tabby und Tortie müssen vorhanden sein, doch die Farbverteilung spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind rosa-hellbraun und/oder rosa.

Fawn Tortie Tabby Mink: TOS r 21 32
Eine warme, hell beige-braune Tabby-Zeichnung gebrochen und überlagert von verschiedenen Creme-Schattierungen. Die Points sind leicht dunkler gefärbt. Beide Elemente, Tabby und Tortie müssen vorhanden sein, doch die Farbverteilung spielt keine Rolle. Nasenspiegel, Augenumrandung und Ballen sind beige-rosa und/oder rosa.

POINT und SEPIA

Seal Point

TOS n 33

Brown Sepia

TOS n 31

Blue Point

TOS a 31

Blue Sepia

TOS a 31

Chocolate Point

TOS b 33

Chocolate Sepia

TOS b 31

Lilac Point

TOS c 33

Lilac Sepia

TOS c 31

Red Point

TOS d 33

Red Sepia

TOS d 31

Cream Point

TOS e 33

Cream Sepia

TOS e 31

Caramel Point

TOS am/cm/pm 33

Caramel Sepia

TOS am/cm/pm 31

Apricot Point

TOS em 33

Apricot Sepia

TOS em 31

Cinnamon Point

TOS o 33

Cinnamon Sepia

TOS o 31

Fawn Point

TOS p 33

Fawn Sepia

TOS p 31

Brown Tortie Point

TOS f 33

Brown Tortie Sepia

TOS f 31

Blue Tortie Point

TOS g 33

Blue Tortie Sepia

TOS g 31

Chocolate Tortie Point

TOS h 33

Chocolate Tortie Sepia

TOS h 31

Lilac Tortie Point

TOS j 33

Lilac Tortie Sepia

TOS j 31

Caramel Tortie Point

TOS gm/jm/rm 33

Caramel Tortie Sepia

TOS gm/jm/rm 31

Cinnamon Tortie Point

TOS q 33

Cinnamon Tortie Sepia

TOS q 31

Fawn Tortie Point

TOS r 33

Fawn Tortie Sepia

TOS r 31

Brown Tabby Point

TOS n 21 33

Brown Tabby Sepia

TOS n 21 31

Blue Tabby Point

TOS a 21 33

Blue Tabby Sepia

TOS a 21 31

Chocolate Tabby Point

TOS b 21 33

Chocolate Tabby Sepia

TOS b 21 31

Lilac Tabby Point

TOS c 21 33

Lilac Tabby Sepia

TOS c 21 31

Red Tabby Point

TOS d 21 33

Red Tabby Sepia

TOS d 21 31

Cream Tabby Point

TOS e 21 33

Cream Tabby Sepia

TOS e 21 31

Caramel Tabby Point

TOS am/cm 21 33

Caramel Tabby Sepia

TOS am/cm 21 31

Apricot Tabby Point

TOS em 21 33

Apricot Tabby Sepia

TOS em 21 31

Cinnamon Tabby Point

TOS o 21 33

Cinnamon Tabby Sepia

TOS o 21 31

Fawn Tabby Point

TOS p 21 33

Fawn Tabby Sepia

TOS p 21 31

Brown Tortie Tabby Point

TOS f 21 33

Brown Tortie Tabby Sepia

TOS f 21 31

Blue Tortie Tabby Point

TOS g 21 33

Blue Tortie Tabby Sepia

TOS g 21 31

Chocolate Tortie Tabby Point

TOS h 21 33

Chocolate Tortie Tabby Sepia

TOS h 21 31

Lilac Tortie Tabby Point

TOS j 21 33

Lilac Tortie Tabby Sepia

TOS j 21 31

Caramel Tortie Tabby Point

TOS gm/jm/rm 21 33

Caramel Tortie Tabby Sepia

TOS gm/jm/rm 21 31

Cinnamon Tortie Tabby Point

TOS q 21 33

Cinnamon Tortie Tabby Sepia

TOS q 21 31

Fawn Tortie Tabby Point

TOS r 21 33

Fawn Tortie Tabby Sepia

TOS r 21 31

 

  COPYRIGHT: Interessengemeinschaft Tonkanese & Tibeter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© 2011 - 2017 Meike Wecker / Tonkanesen von den Sarafanen